Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

für das Online-Angebot und den betreffenden Merchandise-Stand bei Live-Auftritten der Band Morgengrau, Obere Dorfstraße 13, 94533 Buchhofen, Deutschland. Vertreten durch Herr Florian Waeltl.

Die nachfolgenden Gschäftsbedingungen können von dem Kunden auf seinem PC gespeichert werden. Auf Wunsch können diese auch in digitaler und/oder schriftlicher Form angefordert werden. Sie werden dem Kunden zusätzlich bei jeder Bestellbestätigungs-E-Mail hinzugefügt.


PRÄAMBEL:
Morgengrau ist eine Black Metal Band. Auf der Website http://www.morgengrau666.de betreibt die Band ihren Online-Auftritt mit allen Informationen rund um das vergangene, gegenwärtige und zukünftige Geschehen um die Band und deren musikalischen Machenschaften. Im Online-Shop dieser Website können Merchandise- bzw. Fan-Artikel (Textilien, Aufkleber, Tonträger, etc.) käuflich erworben werden.


§1 Allgemeines:
(1) Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Morgengrau und deren Kunden.
(2) Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Ergänzende, abweichende oder entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden - selbst bei Kenntnis - nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird beiderseits ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.


§2 Produkte:
(1) Neben dem Kauf am Merchandise-Stand bei Live-Auftritten der Band Morgengrau, hat der Kunde die Möglichkeit, die angebotenen Produkte auch auf dieser Website über den verfügbaren Online-Shop auszuwählen und zu bestellen.
(2) Hinsichtlich jedes angebotenen Produkts erhält der Kunde eine Produktbeschreibung, die sowohl im Online-Shop als auch bei der Bestellbestätigungs-E-Mail enthalten ist.
(3) Die gewünschten Produkte können auf der Website durch anklicken in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und verwaltet werden. Der Kunde erhält zum Ende des Einkaufs eine Zusammenstellung der Produkte zum Gesamtendpreis inklusive Versandkosten.
(4) Eine Bestellung gilt für Morgengrau als verbindlich, sobald der Kunde diese abschließend geprüft und mit dem Kaufen-Button sowie der Bezahlung des Rechnungsbetrags mit einer der möglichen Zahlungsarten in Auftrag gegeben hat.


§3 Preise:
(1) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung, wie sie im Online-Shop bzw. auf dem Preisaushang am Merchandise-Stand bei Live-Auftritten dargestellt wurden.
(2) Die Preise verstehen sich ohne Kosten für Verpackung und Versand. Versandkosten werden bei jeder Bestellung im Online-Shop als gesonderter Posten beigerechnet.


§4 Vertragsschluss:
(1) Die Angebote im Online-Shop der Band Morgengrau sind freibleibend. Damit ist die Band Morgengrau im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt jedoch dann zustande, sofern die Band Morgengrau die Bestellung des Kunden in Textform bestätigt hat.
(2) Die Band Morgengrau ist berechtigt, eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern, wenn die bestellte Ware nicht verfügbar ist und der Kunde seine Zustimmung zu diesem Verfahren im Bestellformular oder bei einer nachträglich vorgenommenen Kontaktaufnahme erklärt hat.


§5 Durchführung des Vertrags, Bearbeitung von Bestellungen:
(1) Bei jedem im Online-Shop angebotenen Produkt ist ein standardmäßig von der Band Morgengrau geschätzter Lieferzeitraum angegeben. Dieser angegebene Lieferzeitraum bezieht sich auf eine Bestellung des Einzelprodukts.
(2) Wird vom Kunden eine Bestellung getätigt, die mehrere Artikel gleicher oder verschiedener Art umfasst, so sind in der Regel die längeren bzw. längsten Lieferzeiträume maßgebend für die Bearbeitung der Bestellung.
(3) Die angegebenen Lieferzeiträume verstehen sich stets in Werktagen.


§6 Eigentumsvorbehalt:
Die Band Morgengrau behält sich das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus dem Vertrag vor und ist berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn sich der Kunde vertragswidrig verhält.


§7 Sachmängelhaftung und Haftungsbeschränkung:
(1) Mängel bezüglich der bestellten Produkte wird der Kunde der Band Morgengrau schriftlich mitteilen und zusätzlich bei Einigung über Ersatz auf Kosten der Band Morgengrau zurücksenden.
(2) Sämtliche Artikel, insbesondere jedoch Textilien, werden einer internen Warenausgangsprüfung unterzogen und stets nur in einwandfreiem Zustand an den Kunden übersendet.
(3) Eine Rücksendemöglichkeit für Textilien besteht nur dann, wenn sich Unregelmäßigkeiten zwecks gewünschter und erhaltener Kleidungsgröße ergeben. Da sämtliche durch die Band Morgengrau angebotenen Textilien in Deutschland produziert werden, gelten die dementsprechenden Maßgaben für Schnittgrößen und gängige Kleidungsformate. Die Kosten für die Rücksendung sowie die Korrekturlieferung trägt in diesem Fall der Kunde und nicht die Band Morgengrau.


§8 Höhere Gewalt:
(1) Für den Fall, dass die Band Morgengrau die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (z.B. aufgrund Naturkatastrophen, Unfälle auf dem Lieferweg, Streik, etc.) nicht erbringen kann, ist die Band Morgengrau für die Dauer der Hinderung von ihren Leistungspflichten befreit.
(2) Der Kunde ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn die Band Morgengrau die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat (bzw. 28 Tage) aufgrund höherer Gewalt nicht erbringen kann.


§9 Datenschutz:
Die Band Morgengrau wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes, beachten.


§10 Schlussbestimmungen:
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des EU-Kaufrechts finden keine Anwendung.
(2) Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem betroffenen Vertrag der Sitz der Band Morgengrau (Landkreis Deggendorf). Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder dessen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
(3) Salvatorische Klausel: Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die restlichen Bedingungen wirksam.



Stand der AGB: 03.04.2017